Birkenhof Family Lodge
mein@urlaub-birkenhof.de / +49 (0)6336 83 92 81

Die Geschichte des Birkenhof

 

 

 Postkarte des Birkenhof aus den Anfangsjahren

 

Der Birkenhof wurde 1897 von einem Junggesellen aus Höhmühlbach erbaut. 1937 kaufte Robert Rothhaar das Grundstück, welches zu der Zeit am Hauptumschlagsplatz der Armee stand. Unzählige Soldaten, die vom Westwall kamen besuchten den Gasthof und sorgten somit für ein gelungenes Geschäft. Die ehemalige Wirtschaft sorgte jeden Samstag und Sonntag mit einer Kapelle und Tanz für Unterhaltung im Ort. 1963 fand dann der erste Umbau statt. Im Jahre 1968 überschrieb Herr Rothhaar seinem einzigen Sohn Edmund den Gasthof, der diesen mit seiner Frau weiterbetrieb und einige Umbauten vorgenommen hat.

 

Zunächst hieß der Birkenhof „Hotel Restaurant Zum Bahnhof“ im Laufe der Jahre wurde daraus dann der „Birkenhof“. Danach wurden noch einige Umbauten vorgenommen. In den 70er Jahren wurden im Birkenhof Fremdenzimmer eingerichtet. Wanderer aus ganz Europa besuchten den Birkenhof. Grund dafür war der ausgebaute Rad- und Wanderweg von Saargemünd kommend und in den Schwarzwald führend, der direkt an die Außenanlage des Hauses grenzt. Die Wanderwege in der Pfalz sind über die Grenzen hinweg bis heute beliebt und der Birkenhof wird in den bekanntesten Wanderführern aufgeführt.

 

Seinen Bekanntheitsgrad erwarb der Birkenhof durch seine jährlichen Hausfeste, der eigenen Bahnhofskerbe und durch das beliebte Fischerfest, das zum ersten Mal im Birkenhof stattfand. Zwischenzeitlich wurde der Birkenhof verkauft, wobei der Gasthof auch dann als Hotel und Restaurant weiterbetrieben wurde.

 

 Postkarte des Birkenhof aus den 1970er Jahren

 

Nachdem Frank Serr bereits als kleiner Junge mit dem Birkenhof vertraut war und dort regelmäßig seine Fanta getrunken hat, kaufte er Anfang 2019 das Gebäude in der Bahnhofstraße. Der Birkenhof erfüllt seither mehrere Zwecke. Neben der Unterbringung der Künstler der Musical-Produktionen von Frank Serr Showservice Int., dient der Birkenhof auch als Audition-, Veranstaltungs- und Proberaum. Die vier Ferienzimmer und die zwei Ferienwohnungen wurden 2020 komplett neu renoviert und eingerichtet. Somit stehen die Zimmer sowohl für Urlaubsgäste als auch für die Künstler und Crewmitglieder der Musicals zum Übernachten zur Verfügung. Ebenfalls nach aufwendiger Renovierung, steht nun ein gemütlicher Gastro- und Frühstücksraum für Gäste bereit.

 

 

 Die ehemalige Gaststube des Birkenhof ist heute eine Schauküche

 Die ehemalige Gaststube des Birkenhof ist heute teilweise eine Schauküche

 

 

Über Rieschweiler-Mühlbach

 

Rieschweiler-Mühlbach, ist mit knapp 2.200 Einwohnern der zweitgrößte Ort der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben. Die Ortschaft ist eine der wenigen, die noch zwei arbeitende Mühlen hat. 1994 feierte die Ortsgemeinde ihr 700jähriges Bestehen. 2008 belegte die Gemeinde den fünften Platz im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. 2011 wurde Rieschweiler-Mühlbach für ein herausragendes Ferienprogramm als „Familienfreundliche Gemeinde im Landkreis Südwestpfalz“ ausgezeichnet. (Weitere Infos zu Rieschweiler finden Sie unter www.Rieschweiler-Muehlbach.de)

  

 Blick über den Schwarzbach nach Rieschweiler

 Blick über den Schwarzbach nach Rieschweiler



UA-144845530-1